Freizeit Neues Sport-Kultur-Event in Illertissen

Illertissen plant einen Volkslauf ähnlich wie in Ulm (siehe Foto). Abends ist zusätzlich ein Rockkonzert angedacht.
Illertissen plant einen Volkslauf ähnlich wie in Ulm (siehe Foto). Abends ist zusätzlich ein Rockkonzert angedacht. © Foto: Archiv-Foto: Volkmar Könneke
Illertissen / Johannes Braun 30.12.2017
Laufen, Radfahren und Musik in einer Veranstaltung. Am Samstag, 9. Juni, findet erste Illertisser Rotary RunBike-Rock statt.

Ansgar Batzner geht es beim Laufen wie vielen anderen Ausdauersportlern: „Da kommen einem immer die besten Ideen“, sagt der Illertisser Stadtrat. Beim Training mit einem Freund entstand so auch die Vision, in Illertissen wieder eine Laufveranstaltung ins Leben zu rufen. Schließlich gab es dort bis in die 1980er Jahre noch den Senator-Forster-Lauf, der sich lange großer Beliebtheit erfreute.

Viele Vereine engagieren sich

Nach und nach verfestigte sich seine Idee eines großen Lauf-Events und verdichtete sich zu einer Lauf-Radsport-Musik-Veranstaltung, nachdem er mit Illertisser Verantwortlichen darüber sprach. „Bürgermeister Jürgen Eisen hat sofort seine Unterstützung zugesagt, und auch Landrat Thorsten Freudenberger war gleich dabei“, erzählt Batzner, der sich auch in zahlreichen Vereinen engagiert – unter anderem als Präsident des Elect Rotary Clubs Illertissen-Iller-Günz. Somit waren alsbald die drei großen Säulen gefunden, auf denen der erste „Illertisser RunBikeRock“ fußt: Landrat Thorsten Freudenberger und Illertissens Bürgermeister Jürgen Eisen übernahmen die Schirmherrschaft, das Rotary Hilfswerk Illertissen-Iller-Günz tritt als Veranstalter auf und im Organisationsteam stehen neben Batzner noch Andreas Lazarek, Max Oberdorfer, Irene Drescher, Klaus Butterhof, Thomas Ertle, Wilfried Hiebl und Helmut Zettl.

In gemeinsamer Arbeit beinhaltet der Illertisser RunBikeRock nun einen Schülerlauf, eine Familienrunde, einen Fünf-Kilometer-Lauf, Fünf-Kilometer-Walking, Radfahren, Zehn-Kilometer-Lauf, Zehn-Kilometer-Walking, Halbmarathon und Duathlon. „Da steckt natürlich jede Menge Arbeit in den Streckenführungen“, erläutert Batzner und fügt hinzu: „Wir freuen uns auf diese Kombination aus Benefiz, Lauf, Rad und Konzert, denn zumindest im süddeutschen Raum ist sie ganz neu.“

Neben den Rahmenbedingungen braucht eine solche Veranstaltung aber natürlich auch viele Helfer. „Das war wirklich überhaupt kein Problem“, erzählt Ansgar Batzner, „unsere Vereine waren sehr aufgeschlossen und haben sofort ihre Unterstützung zugesagt.“ Immerhin 15 bis 20 Helfer entsendet jeder der Vereine, so dass weit mehr als 100 Helfer beim RunBikeRock an Start, Strecke, Zieleinlauf sowie in der Vorbereitung und beim Konzert am Abend aktiv sein werden. Die Helfer kommen bisher vom TSV Illertissen, den Berg- und Radfreunden Au, dem Deutschen Alpenverein Illertissen-Jugend, dem Rotary Club Illertissen-Iller-Günz, dem Lions Club Illertissen, der Freiwilligen Feuerwehr Illertissen, dem Bayerischen Roten Kreuz Illertissen und Altenstadt, dem Benild-Hospiz Illertissen, den Förderern der Gartenkultur und dem FV Illertissen.

Neben den vielen Unterstützern vor Ort holte Ansgar Batzner mit seinem Team auch zahlreiche Firmen ins Boot, die den ersten Illertisser RunBikeRock finanziell unterstützen. Insgesamt sind es derzeit rund 30 Firmen aus Illertissen, Dietenheim, Balzheim, Kirchberg, Biberach, Kellmünz, Günzburg und Neu-Ulm.

Neben den Einnahmen über die Sponsoren wird die Veranstaltung aller Voraussicht nach auch einen Gewinn aus Startgebühren und Eintrittsgeldern verbuchen. „Alle Einnahmen und Spenden kommen sozialen, karitativen oder gemeinnützigen Zwecken und der Jugendarbeit der Vereine zugute“, betont Ansgar Batzner.

Rund um den ersten Illertisser RunBikeRock

Startgebühren Die Startgebühren beim ersten Illertisser RunBikeRock sind nach Wettbewerb und nach Zeit gestaffelt. So kostet beispielsweise die Teilnahme am Halbmarathon als Frühbucher bis 31. März 15 Euro, bis 12. Mai 22 Euro und bis 7. Juni 28 Euro. Das Fünf-Kilometer-Walking kostet 8, 9 oder 11 Euro.

Anmeldung Unter der Internetadresse www.runbikerock.de gibt es weitere Informationen. Zudem kann man sich über das Portal auch anmelden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel