Zöschingen Neu-Ulmer Firma baut Windpark

SWP 17.03.2012

Das Neu-Ulmer Unternehmen Honold Windkraft baut in Zöschingen (Kreis Dillingen) den bisher größten Windpark in Bayern. Geplant sind zehn Windräder mit einer Gesamtleistung von 24 000 Kilowatt. Die jährliche Stromausbeute soll 60 Millionen Kilowattstunden betragen. An der Investition von insgesamt etwa 40 Millionen Euro sind mehere Genossenschaften und Gesellschaften beteiligt. Die Windräder mit einer Nabenhöhe von 120 Metern, deren Rotorblätter jeweils 58 Meter lang sind, stoßen vor Ort allerdings auf Widerstand. Zum Spatenstich gestern hatte eine Bürgerinitiative zur "Gegenwind-Demo" aufgerufen, und etwa 30 Teilnehmer prostestierten gegen das Projekt. Auch die Gemeinde Zöschingen selbst klagt gegen die Genehmigung durch das Landratsamt Dillingen. Die Investoren gehen davon aus, dass die Stromproduktion noch vor Jahresende beginnt.

Themen in diesem Artikel