Geschäftsführer Alexander Orthmann war sogar ein weiteres Mal von Ingolstadt nach Neu-Ulm gereist, um seinem Projekt die Daumen zu drücken. Und es klappte: Der Stadtrat beschloss in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause, einen vorhabensbezogenen Bebauungsplan für die Nordost-Seite des Allgäuer Rings auf den Weg zu bringen. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, für einen bis zu acht Stockwerke hohen Wohn- und Gewerbekomplex an di...