Wullenstetten Mehr Musik am Weiher

Am Samstagabend gab es beim Weiherfest italienische Spezialitäten, Weine und schwäbische Schmankerln. Bürgermeister Raphael Bögge (Zweiter von links), Mitglied der „Harmonia“, packte beim Weinausschank an. Ganz links: Vorsitzender Stefan Theobald. Rechts stehen Festbesucher.
Am Samstagabend gab es beim Weiherfest italienische Spezialitäten, Weine und schwäbische Schmankerln. Bürgermeister Raphael Bögge (Zweiter von links), Mitglied der „Harmonia“, packte beim Weinausschank an. Ganz links: Vorsitzender Stefan Theobald. Rechts stehen Festbesucher. © Foto: Matthias Sauter
Wullenstetten / MATTHIAS SAUTER 27.07.2016

Wer am Samstagabend Lust auf eine zünftige Hüttengaudi hatte, musste nicht extra ins Allgäu fahren. Beim traditionellen Weiherfest des Musikvereins „Harmonia“ Wullenstetten gab es zum ersten Mal ein Hüttengaudi-Zelt mit rustikaler Dekoration aus Strohballen, Skiern und Baumstämmen. Für die passende alpenländische Musik sorgte die neue Sendener Partyband „Bätscher Buam“.

„In diesem Jahr haben wir uns bewusst gegen einen DJ entschieden, weil sich viele Leute Livemusik gewünscht hatten“, erklärte „Harmonia“-Vorsitzender Stefan Theobald das Konzept. Vor den Bätscher Buam spielten die „Schwabenmusikanten“ traditionelle Blasmusik.

Am Sonntag veranstaltete die Harmonia nach einem Festgottesdienst ihren beliebten Familientag rund um den Weiher. Die Besucher durften sich über ein großes Speiseangebot und über Auftritte mehrerer Kapellen freuen. „Die verschiedenen Themenzelte und die idyllische Umgebung ziehen an beiden Tagen mehrere hundert Besucher an“, fasste Theobald zusammen. 60 Helfer kümmerten sich laut dem Vorsitzenden an den Essens- und Getränkeständen um das Wohl der Gäste.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel