Verkehr Lösung für Parkplatznot bei Bredent?

Senden / Niko Dirner 17.07.2018

Seit Jahren ist es ein Thema: der Parkplatzmangel der Firma Bredent in Senden-Witzighausen. Immer wieder klagen Anwohner über zugestellte Wohnstraßen. Nun hat die Stadt nach eigener Aussage mit Bredent zusammen eine Lösung gefunden. Wie Rathaus-Pressesprecher Jörg Portius mitteilt, werde das Unternehmen auf einem städtischen Grundstück weitere 30 Parkplätze bauen. Wie genau das passieren soll, ob die Fläche verkauft oder verpachtet wird, werde noch verhandelt. Jedenfalls, sagt Portius, sollen die zusätzlichen Stellflächen möglichst schnell bereitstehen. Der neue Parkplatz werde dann auch entsprechend ausgeschildert, um deutlich zu machen, dass er Bredent-Mitarbeitern vorbehalten ist.

Die Erweiterung  ergebe Sinn, obwohl der Hersteller von Dentaltechnik nach Senden umsiedeln wird. Wie berichtet, werden derzeit die planerischen Voraussetzungen für den Bau eines komplett neuen Werkes in der Nähe der Hauptfeuerwache geschaffen. Das Grundstück dort hatte Peter Brehm schon vor Jahren gekauft, jetzt soll dort tatsächlich der neue Firmensitz errichtet werden.

Bredent beschäftigt in Witzighausen 460 Mitarbeiter. Brehm hat auch das gemeinnützige Netzwerk „Wissens-Forum Alters-Zahn-Medizin“ gegründet, mit der er Patienten über die Bedeutung von Zahn- und Mundpflege aufklären will.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel