Landkreis beteiligt sich an Sanierungskosten von St. Michael

SWP 17.11.2012

Morsches Gebälk, Risse in der Decke, Schäden an Stuck und Deckenmalereien: Die Kirche St. Michael hat eine umfangreiche Sanierung hinter sich. Instandsetzung des Dachstuhls und Sanierung des Kirchenraums haben knapp 400 000 Euro gekostet. Der Landkreis beteiligt sich mit 5300 Euro am denkmalpflegerischen Aufwand, ein Anerkennungsbetrag. Die urprüngliche Kirche an dem Ort wurde bereits im 16. Jahrhundert erbaut. 1723 wurde das frühgotische Bauwerk barock umgestaltet. Foto: Volkmar Könneke

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel