Landessynode: Edeltraud Stetter bewirbt sich

SWP 07.11.2013

Laupheim/Balzheim - Die evangelischen Gemeinden wählen am Sonntag, 1. Dezember, eine neue Landessynode. Für den Wahlkreis Ravensburg/Biberach sind vier Mitglieder für das Kirchenparlament zu wählen. Die Kandidaten stellen sich dazu am heutigen Donnerstag im evangelischen Gemeindehaus in der Schillerstraße 9 in Laupheim vor. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Zwei Theologen und zwei Laien sind für die oberschwäbischen evangelischen Gemeinden zu wählen. Bei den Laien bewerben sich für das Amt: Edeltraud Stetter, Krankenschwester aus Balzheim, Claus Wagner, Studienrat aus Riedlingen, Andreas Merkle, Bürgermeister aus Gutenzell-Hürbel, Jutta Henrich, Bibliothekarin aus Laupheim. Die Bewerber bei den Theologen sind: Pfarrer Heiko Bräuning aus Wilhelmsdorf, Pfarrer Lennart Meißner aus Aitrach und Dekan Hellger Koepff aus Biberach.

Die Kandidaten stellen sich in den Gästen in Laupheim zunächst vor und stellen sich danach den Fragen. Die Synodalwahl ist eine Personalwahl. Doch werden die Kandidaten von so genannten Gesprächskreisen unterstützt.

Die Landessynode beschließt als Kirchenparlament die kirchlichen Gesetze. Sie verabschiedet den Haushalt der Landeskirche und stellt die Weichen, wie sich die Kirche in den nächsten sechs Jahren weiterentwickelt.