Veranstaltungen Kultur-Abo: Konkurrenz für Vöhringen

Vöhringen / Ingrid Weichsberger 08.06.2018

Mit einem spannenden Programm startet die Stadt Vöhringen in die kommende Saison des Wolfgang-Eychmüller-­Hauses. Bis 15. Juni können im Rathaus Abo-Karten gekauft werden. Zum Auftakt am 20. Oktober löst Miss Marple einen Mordfall mit Ankündigung. In der Adventszeit gastiert die Brass Band Berlin in Vöhringen, und im neuen Jahr trifft die Musik von Mozart auf Breakdance.

Mit der Aufführung der Komödie „Noch einmal verliebt“ gastieren außerdem die Schauspieler Gila von Weitershausen, Christian Wolff und Cordula Trantow in Vöhringen. Am 15. März wird das Musiktheater „Through Darkness – Comeback im Gegenlicht“ aufgeführt. Den Saisonabschluss macht das Schauspiel „Hildegard von Bingen – die Visionärin“.

Bürgermeister Karl Janson wies bei der Vorstellung des Programms darauf hin, dass dies ein Versuch sei, neue Themen aufzugreifen. Trotz der Konkurrenz in den umliegenden Städten und der Arena in Neu-Ulm sei der Besuch sehr gut. „Doch das Alleinstellungsmerkmal des Wolfgang-Eychmüller-Haues ist verloren gegangen“, sagte Janson. Daher sei geplant, verstärkt auf die Jugend zu setzen: Mit Freiluft­events sollen die Möglichkeiten der Stadt genutzt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel