Finanzen Kritik an höheren Kosten

Elchingen / Oliver Heider 12.07.2018

Auf einige „Mängel von nicht unwesentlicher Bedeutung“ hat Achim Götz (CSU) im Gemeinderat hingewiesen. Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses erläuterte, was bei der stichprobenartigen Prüfung der Jahresrechnung 2014 herausgekommen war.

So habe es 26 Prozent mehr als geplant gekostet, die Büros im Erdgeschoss des Rathauses in Thalfingen zu renovieren: 88 000 statt 70 000 Euro. Die Mehrkosten habe die Verwaltung vor allem mit der Trockenlegung der Außenwand begründet, sagte Götz. Zudem sei die Erneuerung des Bereichs „Teeküche/Haustechnik/Posteinlaufstelle“ in der ursprünglichen Kostenschätzung nicht enthalten gewesen. „Dieses Versäumnis hätte eigentlich nicht auftreten dürfen.“

Honorare vorab angeben

Ferner bemängelte Götz die Sanierung der Treppenanlage von St. Michael in Unterelchingen. Von 94 000 Euro seien 17 000 Euro Baunebenkosten, also Honorare. „Die erste Schätzung, die dem Rat vorgelegt wurde, betrug circa 52 000 Euro.“  Götz wunderte sich, warum Geländer, Beleuchtung, Abbrucharbeiten nicht berücksichtigt worden waren. „Es war doch von vornherein klar, dass die alte Treppe weg muss, dass die neue ein Geländer bekommt und dass sie beleuchtet werden muss.“ Er regte an, Kosten künftig einheitlich brutto oder netto anzugeben. Architekten-, Ingenieur-, Bürokosten sollten vorab erwähnt werden.

Erfreulich sei etwa gewesen, dass die Deckensanierung im Gänsackerweg ab Weitfelderweg günstiger als geplant ausgefallen sei: 81 710 statt 100 000 Euro.

„Wie gewohnt sehr gründlich“: So habe der Prüfungsausschuss gearbeitet, lobte Bürgermeister Joachim Eisenkolb und ergänzte: „Die Baustellen werden weniger.“

Vier Jahre später die Rechnung zu prüfen, das sei „eine zu lange Zeit“, merkte Matthias Bloching (UFWG) an. Eigentlich seien es zwei, sagte Götz. Kämmerer André Lassen sei aber mit dem Thema Abwasser aufgehalten worden. Laut Lassen wird heuer auch noch 2015 geprüft. Das Gremium erteilte die Entlastung dennoch einstimmig.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel