Bildung Kinder übers Handy für Kita anmelden

Senden / Niko Dirner 10.11.2018

Schon im kommenden Frühjahr können, wenn alles klappt, Sendener Eltern ihren Nachwuchs online für den Kindergarten anmelden. Der Stadtrat hat jetzt den Beschluss des Schulausschusses vom Oktober bestätigt, wonach mit der Software-Firma Lecos das Programm Kivan eingeführt werden soll.

Das System ermöglicht es, so ein Firmenvertreter im Ausschuss, über den PC oder sogar vom Smartphone aus ihr Kind einzutragen. Für die Stadtverwaltung ergebe sich der Vorteil, dass die Daten nicht von den Formblättern erfasst und in eine Tabelle übertragen werden müssen – das nannte der Firmenvertreter „quasidigital“. Vielmehr sind die Daten auf Knopfdruck verfügbar, aktuelle und künftige Belegungen sind abrufbar, Doppelanmeldungen werden aussortiert, für jedes Kind können Allergien, Ernährungsgewohnheiten oder Abholberechtigungen hinterlegt werden. Einen anderen Anbieter eines solchen Systems hatte die Stadt aussortiert: zu teuer. Ein weiterer Anbieter hatte keine Präsentation zugesagt.

Monatlich müssen die Stadt und die elf Kindertagesstätten für die Nutzung von Kivan rund 440 Euro bezahlen. Dazu kommen einmalig 6000 Euro für die Einrichtung und die Schulung der Mitarbeiter. Das alles könnte bis zu sechs Monate dauern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel