Polizei Katze mit Luftgewehr angeschossen

Symbolbild
Symbolbild © Foto: dpa
Kellmünz / swp 31.08.2018
Nachdem eine Tierhalterin ihren Kater mehrere Tage vermisste, kehrte dieser mit einer Schussverletzung zurück.

Am vergangenen Montag erstattete eine Frau Anzeige bei der Polizeiinspektion Illertissen, nachdem ihr Kater an einer Schussverletzung erlag. Die Tierhalterin vermisste ihren Kater seit Dienstag, 14. August. Am Freitag, 17. August, tauchte das Haustier gegen Abend völlig entkräftet wieder zu Hause auf. Aufgrund des immer schlechter werdenden Zustands suchte die Tierhalterin am Samstag einen Tierarzt auf. Dort stellte sich heraus, dass der Kater von einer Luftgewehrkugel getroffen worden war. An den Folgen dieser Verletzung starb der Kater noch am gleichen Tag.

Hinweise an die Polizei

Vergleichbare Fälle sind der Polizei in den vergangenen Jahren in Kellmünz und der weiteren Umgebung nicht bekannt geworden. Eine zwischenzeitlich durchgeführte Befragung von Anwohnern brachte keine Ermittlungsansätze. Hinweise auf den Schützen werden bei der Polizeiinspektion Illertissen unter der Mail pp-sws.illertissen.pi@polizei.bayern.de oder Tel. (07303) 965 10 entgegengenommen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel