Der Schützengau Neu-Ulm hat mit einem deutlichen Mitgliederrückgang zu kämpfen. Zum Jahresende 2014 waren 2877 Mitglieder aktiv, 70 weniger als im Vorjahr. Bereits 2013 hatte der Gau 50 Mitglieder verloren. "Damit sind wir im Bezirk Schwaben von den 22 Gauen an 16. Stelle", erläuterte die Erste Gauschützenmeisterin Andrea Merkel-Clauß in der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte St. Martin im Nersinger Ortsteil Unterfahlheim. Um der Entwicklung entgegen zu steuern, soll laut Merkel-Clauß jetzt die Öffentlichkeitsarbeit forciert werden. Konkret schlug sie vor, einen Posten für einen Medienreferenten zu schaffen.

Auffällig viele Austritte gebe es bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen. "Wenn die Leute mit dem Studium oder ihrer Ausbildung beginnen, verlassen sie oft ihre Vereine", erklärte die Gauschützenmeisterin. Überdies sei ein Überangebot an Freizeitmöglichkeiten ein weiterer Grund für die zurückgehenden Mitgliederzahlen. Den Trend bestätigte auch Helmut Konrad, der Erste Gauschützenmeister des Krumbacher Schützengaus. "Wir müssen unbedingt schauen, dass wir die Jugendlichen in unseren Vereinen halten können."

Trotz des Mitgliederschwundes war der Schützengau Neu-Ulm im vergangenen Jahr wieder auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Zu den Höhepunkten zählte das Partnerschaftsfest mit den Krumbacher Schützen in Wattenweiler. "Dieses Fest nutzen wir nicht nur zur Kameradschaftspflege, sondern auch um uns mit den Aktivitäten und Ideen unseres Nachbargaus auseinander zu setzen", sagte Merkel-Clauß.

Ein Volltreffer war ferner das Ältestenschießen vom Bezirk, das mit einer Rekordteilnehmerzahl von 212 Senioren in den Schützenheimen Burlafingen, Finningen und Pfuhl über die Bühne ging. "32 Senioren vertraten den Gau Neu-Ulm und erreichten somit den ersten Platz in der Meistbeteiligung", sagte die Gauschützenmeisterin erfreut.

Ehrenmitglied des Gaus ist seit Donnerstagabend Ellen Walter, die 36 Jahre lang als Erste Schatzmeisterin tätig war. Sie übergab ihr Amt während der Versammlung an Franziska Göbel aus Steinheim.

Ehrennadeln in Gold für besondere Verdienste im Schützenwesen erhielten Josef Wölfl, Manfred Mückstein und Anita Kügele. Das goldene Ehrenzeichen des Schützengaues Neu-Ulm für mehr als 15-jährige Mitarbeit in der Vereins- und Gauverwaltung überreichte Merkel-Clauß an Erich Pollack, Walter Behringer und Werner Weilbacher.