Vöhringen In Vöhringen fällt mehrere Stunden der Strom aus

Vöhringen / SWP 19.08.2013

Weite Teile der Stadt Vöhringen waren am Freitagabend mehrere Stunden ohne Strom. Die Ursache dafür fanden herbeirufene Techniker bei und in einem elektrischen Verteilerkasten in der Breitengasse.

Bereits um 18.30 Uhr war der Leitstelle Donau-Iller mitgeteilt worden, dass in den Breitengasse ein Trafokasten in Flammen stehe. Feuerwehr und Polizei rückten sofort aus. Bei dem Verteilerkasten angekommen, stellten sie jedoch keine offenen Flammen, sondern lediglich noch eine leichte Rauchentwicklung fest.

Elektriker fahndeten nach der Ursache und wurden schließlich fündig: Bereits in der vergangenen Woche hatte ein Bagger bei Erdarbeiten in der Nähe des Verteilerkastens in der Breitengasse das Hauptkabel beschädigt. Das führte am Freitag dazu, dass nachträglich die Sicherungen in dem Trafokasten durchschmorten. Darauf geht auch die Rauchentwicklung zurück, die zum ersten Alarm in der Donau-Iller-Leitstelle geführt hatte.

Der zu Hilfe gerufene Elektrotechniker musste eine Umleitung schalten, um die vom Stromausfall betroffenen Gebiete wieder mit elektrischer Energie versorgen zu können. Die Reparaturarbeiten zogen sich bis gegen 21 Uhr hin, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten mit. Erst danach gingen in einigen der betroffenen Gebiete in Vöhringen wieder die Lichter an.