Diese sollten in den Bereichen Sport, Musik, Kultur, Ehrenamt, Wissenschaft oder Arbeit "eine überdurchschnittliche Leistung erbracht, eine besondere Fähigkeit oder sich in einer anderen Art und Weise verdient gemacht haben", heißt es.

Die Stadt vergibt jährlich Jugendförderpreise in einer Gesamthöhe von bis zu 3000 Euro. Sie sind mit Preisgeldern von 100 bis 500 Euro dotiert. Die Nominierten sollten aus Illertissen kommen oder einen Bezug zur Stadt haben. Jeder erwachsene Bürger kann einen Vorschlag machen. Dieser muss eine Begründung und einen Lebenslauf beinhalten und bis zum 30. September bei der Verwaltung eingegangen sein. Jene Nominierungen, die in den Vorjahren nicht berücksichtigt wurden, können in aufeinander folgenden Jahren weitere zwei Mal eingereicht werden. Der Kultur-, Bildung- und Sozialausschuss der Stadt befindet in der letzten Sitzung des Jahres über die Preisvergabe.

Info Das Formular steht im Internet auf www.illertissen.de zum Herunterladen bereit und ist auch im Bürgerbüro erhältlich. Nähere Informationen unter Tel. (07303) 172 42.