HSG verliert wieder knapp

SWP 08.03.2012

Das Hinspiel gegen die TG Biberach 2 ging unglücklich in letzter Sekunde unentschieden aus. Daher wollte man diesmal unbedingt zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Im Vergleich zum Hinspiel traten die Biberacher verstärkt mit zwei Routiniers auf. Auf der Illertaler Seite konnte man auf einen vollen Kader zurückgreifen. Das Spiel startete verhalten, doch die HSG spielte gleich zu Anfang einen Vorsprung heraus. Aus einer stabilen Abwehr heraus gelangen einige Tempogegenstöße, die aber zu selten zu Toren führten, da man den Ball in der Vorwärtsbewegung leichtfertig vergab. Erst kurz vor der Pause holten die Biberacher wieder auf und verkürzten so auf 10:11. Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit setzte die HSG Illertal. Der Mittelblock auf der Illertaler Seite stand weiterhin grundsätzlich gut, nur der Biberacher Peter Engel provozierte einige Strafwürfe. So bleib der Spielstand eng. Erst in den letzten Minuten erspielte sich Biberach einen Ein-Tor-Vorsprung. Zwar hatten die Mannen von Trainer Frieder Schenk einige Chancen zum Ausgleich, die aber der gut haltende Biberacher Torhüter entschärfte. Letztendlich endete das Spiel 21:20 für die TG Biberach 2.

Das nächste Spiel bestreitet die HSG Illertal vor heimischer Kulisse. Es findet am Samstag, 10. März, um 19.30 Uhr in der Sporthalle in Au statt. Gegner ist diesmal die Reserve der HSG Langenau/Elchingen.

Es spielten: Roman Gulde (TW), Andreas Gleich (TW), Manuel Eble (5 Tore), Michael Ruepp (4), Bastian Kircher (4), Nicolas Andritsch (2 Tore), Vitali Ohm (2), Sebastian Liggefeld (1), Dennis Schwarz (1), Fabian Liggefeld (1), Patrick Österlein, Andreas Paulus