Vöhringen Heller Anstrich für Aula zweier Vöhringer Schulen

IWE 14.11.2012

Die gemeinsame Aula der Vöhringer Mittelschule und der Grundschule Süd ist nicht mehr grau und düster, sondern hell und bunt. Bislang hat die Stadt 840 000 Euro für die notwendige Sanierung der Schule aufgewendet, in deren ältestem Trakt im September 1956 der Unterricht begann.

Jeweils in den großen Ferien rückten die Handwerker an. Die Aula bekam einen hellen Anstrich, eine neue Bühne für Veranstaltungen wurde angeschafft. Neu sind auch die Beleuchtung und die Heizung, denn sie strahlt die Wärme von der Decke aus. Bunt sind die neuen Fenster und Türen. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach liefert Strom.

Im Trakt mit der Schulküche wurde aus einem ehemaligen Putzraum und einer Toilette ein schmucker, heller Unterrichtsraum geschaffen. Er werde als Zeichensaal genutzt, teilte der Schulleiter Thomas Pelikan den Stadträten auf ihrer Besichtigungstour mit.

Bürgermeister Karl Janson hofft, dass der Stadtrat weitere Finanzmittel locker macht, damit in den kommenden großen Ferien die Unterrichtsräume in einem Trakt saniert werden können. Diese geringe Zeitspanne in der Urlaubszeit bedeute eine gewaltige Aufgabe für den planenden Architekten Guido Schmölz, für die Handwerker und auch die Mitarbeiter im städtischen Bauamt, sagte Bürgermeister Janson.