Hasenkeller-Gebäude werden abgerissen

SWP 05.07.2013

Beschluss Die Mitglieder des Weißenhorner Bauausschusses haben der Supermarktkette Aldi erlaubt, Gebäude und Anlagen auf den Hasenkeller-Areal abzureißen. Das Gremium genehmigte einen entsprechenden Antrag des Unternehmens einstimmig.

Besitzerwechsel Wie berichtet, hat Aldi das Grundstück im Mai von der Weißenhorner Wirtsfamilie Walser gekauft. Seit 1.Juli ist das Unternehmer offiziell Eigentümer. Auf dem Areal sollen zwei Supermärkte gebaut werden. Aldi selbst will eine Filiale errichten, Feneberg dem Vernehmen nach ebenfalls. Möglicherweise wird Aldi noch im Juli mit den Abrissarbeiten beginnen. Die Minigolf-Anlage beim Hasenkeller wurde erst vor wenigen Tagen geschlossen. Auch sie muss den Supermarkt-Bauten weichen.

Finkbeiner-Bau in der Kritik
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel