Region Handwerk: Ausbildung auf stabilem Niveau

Region / SWP 27.08.2013

Zum Start des Ausbildungsjahres zeigt sich der Ausbildungsmarkt im schwäbischen Handwerk stabil, teilt die Handwerkskammer für Schwaben jetzt mit. Derzeit sind bei der Handwerkskammer 2864 neue Ausbildungsverhältnisse eingetragen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es etwas weniger, nämlich 2836 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge. Anette Göllner, die Leiterin der Hauptabteilung Berufsausbildung bei der Einrichtung, freut sich über die positive Entwicklung: "Im Gegensatz zu anderen Branchen kann im Augenblick noch nicht von einem Rückgang gesprochen werden. Wir sind derzeit noch mit einem Prozent gesamtschwäbisch im Plus im Vergleich zum Vorjahr. Allerdings gehen wir davon aus, dass sich dies zum Jahresende noch abschwächen wird." Auch derzeit gebe es noch Ausbildungsplätze im gesamten schwäbischen Handwerk, heißt es in der Pressemitteilung. In der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer sind momentan 545 freie Plätze zu finden, die sofort angetreten werden können.

Der demografische Wandel macht den Handwerksbetrieben zu schaffen - es wird immer schwieriger, geeignete Lehrlinge zu finden. "Jetzt sind Ideen, pfiffige Präsentationen der Unternehmen, der Berufe und auch ein guter Kontakt zu den Schulen gefragt", erklärt Göllner. So könnten sich die Betriebe frühzeitig empfehlen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel