Entwicklung Günzburg und Leipheim sind bald Oberzentrum

München / swp 10.11.2017

Der Bayerische Landtag hat auf Antrag der CSU-Fraktion eine Änderung für das Landesentwicklungsprogramm beschlossen: Günzburg und Leipheim werden Oberzentrum. Das teilen die Abgeordneten Alfred Sauter und Hans Reichhart mit. Die Änderung des Status greift mit Beginn des nächsten Jahres.

„Der Raum Günzburg-Leipheim hat sich in der Vergangenheit sehr positiv entwickelt.“ Nun würden die Weichen für zukünftiges Wachstum gestellt. Mittelschwaben erfahre dadurch eine deutliche Aufwertung. „Für zukünftige Projekte können die Kommunen höhere Förderungen erwarten“, so Alfred Sauter. Hans Reichhart stellte die Zusammenarbeit von Kommunal- und Landespolitikern über Parteigrenzen hinweg in den Vordergrund, um das Ziel zu erreichen. Dies zeige sich jetzt schon bei dem Gewerbegebiet Areal Pro auf dem ehemaligen Militärflugplatz, beim Leipheimer Hallenbad, im Bereich Tourismus, beim Legoland, dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg und dem Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg.

Das bisherige Mittelzentrum Günzburg/Leipheim mit seinen rund 27.000 Einwohnern besitze jetzt schon eine hohe Attraktivität. Für die Unternehmen sei es ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor, dass Kultur-, Freizeit-, Sozial- und medizinische Einrichtungen für die Mitarbeiter auch in Zukunft in großer Zahl und mit hoher Qualität zur Verfügung stehen.