Projekt Gönner bringt Münsterstein zurück

Bellenberg / iwe 07.10.2017

Der Leiter des Bellenberger Zeitreiseteams, Jörg Zenker, hat den Gemeinderäten jetzt die Einzelheiten zum geplanten Rundweg erläutert. Und dabei mitgeteilt, dass der Ulmer Alt-Oberbürgermeister Ivo Gönner einen Stein des Ulmer Münsters nach Bellenberg bringen wolle. Sozusagen als Ausgleich: Denn Historiker haben festgestellt, dass das Münster auch aus jenen Kalksteinen erbaut wurde, die einst die Burg auf dem Bellenberger Schlossberg bildeten.

Kosten soll der Rundweg rund 40 000 Euro. Die Hälfte kommt vom EU-Projekt Leader. Die andere Hälfte sollen die Bellenberger aufbringen. Klappt das nicht, springt die Kommune ein, beschloss der Gemeinderat. Vorgesehen ist, auf 14 Stelen mit Fotos und Geschichten die Historie des Ortes darzustellen. Für Kinder soll es Comics geben. Zenker appellierte an die Bürger, sich mit Fotos, Erzählungen, Spenden zu beteiligen. 1000 Euro seien bereits in der Kasse. Alle Stelen sollen mit einer Webseite verlinkt werden, um noch mehr Informationen geben zu können. Das habe die Leader-Lenkungsgruppe bereits für gut befunden.