Musik Glanzvoller Auftritt für den guten Zweck

Begeisterten in Sießen (von links): Dominik Herkommer, Matthias Bittner sowie Regina Ströbele.
Begeisterten in Sießen (von links): Dominik Herkommer, Matthias Bittner sowie Regina Ströbele. © Foto: Clemens Schenk
Sießen im Wald / Clemens Schenk 14.01.2019

Mit festlichen Klängen und wohlklingendem Hörgenuss haben die Solisten am Samstagabend die zahlreichen Besucher beim nachweihnachtlichen Benefizkonzert in der Wallfahrtskirche St. Maria Magdalena in Sießen i.W. begeistert. Die einheimische, sehr talentierte junge Sängerin Regina Ströbele (Sopran), sowie Matthias Bittner (Trompete) und Dominik Herkommer (Orgel) präsentierten dabei ein hochklassiges und abwechslungsreiches Konzert, das durch wohlklingende Töne und Klangfarben für ein schönes Konzerterlebnis sorgte.

Mit „Trumpet Voluntary“ von J. Stanley gelangen Matthias Bittner (Trompete) und Dominik Herkommer auf der Orgel mit schönem Zusammenspiel eine treffliche Einleitung zu einem gehaltvollen musikalischen Konzertabend. Ein erstes Klangerlebnis war, als die junge Künstlerin Regina Ströbele mit dem andächtigen Kirchenlied „Vater unser“ von A. Pärt das Konzert eindrucksvoll weiterführte. Es gab ihr das nötige Selbstvertrauen für einen perfekten gesanglichen Auftritt während des ganzen Konzertes in der Kirche.

Glanzvoller Höhepunkt des Konzertes war das weltbekannte „Panis angelicus“ von C. Frank, ein wohlklingendes Werk mit Stimmung und Herz, bei dem sich alle  Ausführenden nochmals voll zeigen konnten. Der mit Standing Ovationen geforderten Zugabe kamen die Künstler mit „et misericordia“ von J. Rutter und „A clair benediction“ auch von Rutter  gerne nach.  Der Eintritt war  frei, um Spenden zu Gunsten des Vereins Kimbondo, einem Kinder- und Jugendprojekt der Claretiner im Kongo, wurde indes gebeten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel