Bildung Gedanken und Gefühle in Worte fassen

Im Langenauer Pfleghofsaal lasen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihren Werken vor.
Im Langenauer Pfleghofsaal lasen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihren Werken vor. © Foto: Barbara Hinzpeter
Langenau / Barbara Hinzpeter 10.07.2018

Die Schriftstellerin Sudabeh Mohefez ist „super zufrieden“. Denn alle Schüler hätten beim Schreiben „ihre ganz eigene Stimmung entwickelt“. Ein Schuljahr lang haben 13 Oberstufenschüler im Literaturkurs eigene Texte ganz unterschiedlicher Genres verfasst, angeleitet von Deutschlehrerin Christiane Saxinger und Sudabeh Mohafez, die die Hälfte der Stunden mitgestaltete. Jetzt gaben die jungen Autorinnen und Autoren  im Pfleghofsaal Kostproben ihres Schaffens.

Selbstbewusst trugen sie ihre Werke vor, in denen sie ihre Wahrnehmungen, Gedanken und Gefühle ausdrücken. Sie haben gelernt, sie in Worte zu fassen. „Anfangs konnte ich mir nicht vorstellen, wie literarische Texte entstehen“, sagte die Elftklässlerin Lea. Sie fand den Kurs „mega interessant“. Auch die anderen Teilnehmer, die ihren Freitagnachmittag in der Schule verbrachten, sind begeistert.

Nicht zuletzt deshalb: Sie konnten selber kreativ werden und wurden nicht nach den Kriterien „richtig“ und „falsch“ beurteilt. Kreativ waren die Schüler auch handwerklich. Sie gestalteten Bücher und „Inspirationskisten“, die ebenso individuell ausfielen wie die Texte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel