Kirche Frater Joachim vor Priesterweihe

Frater Joachim (rechts) bei der Diakonweihe mit Weihbischof Rainer Klug.
Frater Joachim (rechts) bei der Diakonweihe mit Weihbischof Rainer Klug. © Foto: Matthias Sauter
Roggenburg / Matthias Sauter 14.06.2018

Sechs Jahre nach seinem Eintritt in den Prämonstratenser-Orden wird Frater Joachim Geilich am Samstag in der Roggenburger Klosterkirche zum Priester geweiht. Der 39-Jährige hat seine Magisterarbeit fertiggestellt und war in der Pfarreiengemeinschaft Ichenhausen als Diakon im Einsatz. 

 Auf das Sakrament der Weihe stimmte sich der Geistliche mit Exerzitien im österreichischen  Prämonstratenserstift Wilten ein. Außerdem bereiteten ihn seine Roggenburger Mitbrüder auf die künftige Priester-Tätigkeit vor: „Pater Johannes-Baptist übte mit mir, wie man einem Gottesdienst vorsteht, und Pater Jonas erklärte mir das Messbuch, das ab Samstag mein tägliches Werkzeug sein wird“, sagte Frater Joachim. Der gebürtige Ludwigsburger möchte in seine neue Aufgabe auch seine Erfahrungen aus den vorigen Berufsstationen und der Diakon-Zeit einfließen lassen.

 Der Weihegottesdienst findet an diesem Samstag um 10 Uhr in der Klosterkirche statt. Die Weihe spendet der Augsburger Weihbischof Florian Wörner. Nach der Feier gibt es einen Empfang auf dem Klosterinnenhof. Eine Dankvesper ist für 15.30 Uhr angesetzt. Am Sonntag findet um 10 Uhr in der Klosterkirche die Primiz mit Prediger Professor Stefan Kopp statt. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet ein Pfarrfest nach der Messe im Prälatenhof.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel