Flüchtlinge Flugblatt mit Unwahrheiten

nid 05.10.2017

Die Verteiler waren nicht überall, haben aber viele Aufheimer verunsichert: In Flugblättern behaupten anonyme Verfasser, dass in der Alten Schule im Ort „spätestens im Januar 2018“ eine „größere“ Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber eingerichtet werde. Bürgermeister Raphael sagte gestern dazu, dass diese Aussage „in keinster Weise den Tatsachen entspricht“. Es handele sich um ein „absolut haltloses und offensichtlich auch mit bösartigen Absichten verfasstes Flugblatt“. Bögge erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Die denkmalgeschützte Alte Schule war 2014 von einem Privatmann erworben und saniert worden.