Frauenpower regiert in den Übungsräumen in der Neu-Ulmer Silcherstraße. Junge Frauen trainieren auf dem Trampolin, mit Gewichten und Gymnastikstäben, es wird geschwitzt und gelacht, oft läuft Musik. Ein ganz normaler Fitnesskurs, könnte man meinen. Doch der Schein trügt. Die Frauen, die bei Diana Frosch tranieren, sind entweder schwanger oder haben vor kurzem ein Kind geboren. Sie vertrauen auf das Fachwissen ihrer „Fitnesss-Hebamme“.

Diana Frosch hat in ganz jungen Jahren einmal als Kauffrau gearbeitet. Inzwischen verbindet die 36-Jährige in ihren Kursen Elemente ihrer drei Traumberufe. Als ausgebildete Fitness-Trainerin hat sie in namhaften Ferien­anlagen im Ausland gearbeitet, dann nach der Ausbildung zur Hebamme etwa 500 Kindern auf die Welt geholfen. Seit 2009 ist Diana Frosch auch Heilpraktikerin und sehr zufrieden mit ihrer vielseitigen Tätigkeit: „Es macht einfach Spaß, mit Frauen zu arbeiten, sie ganzheitlich zu betreuen und ihnen in einer wichtigen Zeit ihres Lebens beizustehen.“

Vom Geburtsvorbereitungskurs über die Wochenbettbetreuung bis zur Rückbildungsgymnastik bietet Diana Frosch Schwangeren und jungen Müttern eine umfassende Betreuung. Wobei sich ihre Kurse von den meisten Regelkursen unterscheiden. Denn: „Der Fitness-Trainer in mir muss raus.“ Sport, davon ist sie überzeugt, hilft Frauen vor, während und nach der Geburt. Sie gehen entspannter durch die Schwangerschaft und gestärkter in die erste Zeit mit dem Baby. Aber sie benötigen eine Fitness-Trainerin, die genau weiß, was Frauen vor und nach der Geburt brauchen, tun oder lassen sollten. Eine Hebamme eben.

Die Illerbergerin stimmt deshalb das Übungsprogramm genau auf die Kundinnen ab, wie sie sagt. Welche Bewegungen lässt der wachsende Bauch zu? Wie lassen sich mit richtiger Ernährung Schwangerschaftsstreifen und Wassereinlagerungen vermeiden? Wie werden nach der Entbindung der Beckenboden gestärkt und die Figur gestrafft? Frauen wollen nach der Geburt schnell wieder aktiv sein, sagt Diana Frosch, selbst Mutter eines siebenjährigen Jungen.

Und doch seien gerade in der Zeit von Schwangerschaft und Geburt viele Frauen unsicherer als früher, erläutert die 36-Jährige. Da helfe der im Internet verfügbare Informationswust nicht viel, sondern führe eher noch dazu, „dass Vertrauen in sich selbst verloren geht“. Sie wolle den Frauen ein Stück weit Natürlichkeit und Selbstbewusstsein zurückgeben, sagt Diana Frosch, als „kompetente Partnerin über den Sport hinaus“. Dank ihrer Heilpraktikerausbildung könne sie den Frauen und deren Nachwuchs sanfte Unterstützung bei Problemen anbieten, etwa durch Akupunktur oder Homöopathie.

Ausgebildete Kinderkrankenschwestern unterstützen Diana Frosch dabei, auch Kurse mit Kinderbetreuung anzubieten. Einzelcoaching hat sie ebenfalls in ihr Programm aufgenommen, für Frauen, die sich in der Gruppe nicht wohlfühlen oder nur unregelmäßig Zeit haben.

Die Betreuung während der Geburt selbst überlässt Diana Frosch inzwischen anderen Hebammen. Ihr Angebot sei eine Ergänzung zu deren Dienstleistung und nicht als Konkurrenz gedacht: „Ich arbeite gut mit meinen Kolleginnen zusammen.“

Angebot bald in Weißenhorn


Zweiter Standort Von April an ist die „Fitness-Hebamme“ auch in Weißenhorn aktiv. Dort bietet Diana Frosch in einem Fitness-Studio in der Innenstadt Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse an. Die Vorbereitungskurse sind Paarkurse. Für Diana Frosch, die in Illerberg wohnt, ist der neue Kursort ideal: Wegen der kurzen Wege für die Frauen aus Weißenhorn und Umgebung.