Senden Erwin Rogg feiert seinen 85. Geburtstag

Hat viel getan für seine Wahlheimat Senden: Ehrenbürger Erwin Rogg wird 85.
Hat viel getan für seine Wahlheimat Senden: Ehrenbürger Erwin Rogg wird 85.
NID 17.11.2012

Der Sendener Bürgermeister Kurt Baiker nannte ihn einmal einen "kommunalpolitischen Baumeister des heutigen Sendens": Erwin Rogg, gelernter Kaminkehrer, langjähriger Kommandant der Feuerwehr, Freie-Wähler-Stadtrat seit 1971, mehrfach Zweiter und Dritter Bürgermeister und Kreisrat sowie Sendener Ehrenbürger. Morgen feiert Rogg seinen 85. Geburtstag. Es geht ihm gut, sagt der Jubilar und kündigt an, sein Stadtratsmandat bis zu den nächsten Wahlen 2014 ausüben zu wollen. Vergangenes Jahr hatte Rogg überraschend angekündigt, sich vor der Sommerpause zurückzuziehen. Doch die Freien Wähler baten ihn erfolgreich, dabei zu bleiben. 2014 aber ist Schluss, sagt Rogg. Dann werde er nicht mehr antreten. Auch alle Ehrenämter, etwa als Schöffe bei Gericht oder im Beirat der Volks- und Raiffeisenbanken, hat er niedergelegt. Gefeiert wird der runde Geburtstag zweifach: Am Sonntag mit der Familie in seiner Heimat, dem Allgäu. Und am Montag in der Sendener Feuerwache mit den Kameraden und anderen Wegbegleitern.