Senden Ein wundersamer Weg der Sanierung Engelhart-Schule in Senden eingeweiht

PATRICK FAUSS 01.07.2013
Drei Jahre lange wurde die Bürgermeister-Engelhart-Schule generalsaniert. Gestern wurde sie mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht.

"Viele Wunder gibt es auf der Reise", sang ein Chor aus Lehrkräften gestern zur Einweihung der sanierten Bürgermeister-Engelhart-Grundschule. Eine Anspielung auf die lange und mühselige Zeit, die der Schulumbau samt Turnhallenneubau in Anspruch genommen hatte. Fünf Jahre wurde das Projekt geplant. Drei Jahre lang war die Schule eine Baustelle. 9,6 Millionen Euro sind hineingeflossen.

Herausgekommen ist eine moderne Grundschule für 361 Kinder, die noch zahlreiche Elemente des ursprünglichen Hauses von 1958 behalten hat. So hat Architekt Volker Hesse aus Chemnitz darauf geachtet, dass die für die damalige Zeit typischen Terrazzo-Böden blieben. In seiner Rede, die wegen Terminschwierigkeiten verlesen wurde, erinnerte er daran, dass auch ein Neubau zur Debatte gestanden hatte. Er wäre für das gleiche Geld machbar gewesen. Allerdings hätten dann 30 Prozent weniger Platz zur Verfügung gestanden. 4200 Quadratmeter Fläche bietet die jetzige weitläufige Schule. Schulleiterin Silvia Wawra verschwieg die zahlreichen Unannehmlichkeiten nicht, die der Großumbau bei laufendem Schulbetrieb mit sich gebracht hat: Wasserrohrbrüche, ein schlecht befestigter Heizkörper, der auf den Boden geknallt ist oder fehlende Garderoben in den Unterrichtscontainern. Schüler hielten Fotos hoch, die den täglichen Marsch zum Ersatzpausenhof in der alten Weberei dokumentierten. Oder auf die babylonische Sprachverwirrung der Mitarbeiter europäischer Unternehmen anspielten, 37 beim Schulumbau und 23 beim Turnhallenbau, die an der Sanierung mitgewirkt hatten.

Die Turnhalle mit 1200 Quadratmetern Grundfläche bietet zwei Spielfelder und einen separaten Eingang, damit sie auch von Vereinen genutzt werden kann. Neu sind Außensportanlagen mit Laufbahn, Kletterwand oder Tischtennisplatte. Am Nachmittag besichtigten Eltern die Schule bei einem Tag der offenen Tür mit zahlreichen Vorführungen.