Veranstaltung Ein toller Abend auch für alle im Biergarten

Es war warm, es war rockig: Rea Garvey mit Band bei seinem Auftritt in der Traube in Bellenberg.
Es war warm, es war rockig: Rea Garvey mit Band bei seinem Auftritt in der Traube in Bellenberg. © Foto: Martin Dambacher
Bellenberg / Martin Dambacher 13.10.2018

Dieses Konzert von Rea Garvey wird wohl niemand so schnell vergessen. Denn der Platz vor der Bühne, wo sich normal tausende Fans tummeln, war beim Radio 7-Gaststubenkonzert in der Traube in Bellenberg exklusiv für 150 Gewinner vorbehalten. Und auch das Podium selbst war gerade ausreichend, dass der Wahl-Deutsche mit irischen Wurzeln zusammen mit seinen drei Musikern Platz fand.

„Als wir in Bellenberg ankamen und das Lokal betraten, waren wir zunächst alle ein bisschen baff“, gestand der 45-jährige Vollblutmusiker zu Beginn des einstündigen Gastspiels mit neuen und alten Hits, letztlich liebe er aber genau solche Clubs, die nach Rock’n’Roll riechen und in denen man versinken könne.

Begeistert von der Location zeigten sich auch die Fans, da sie Garvey quasi hautnah erleben durften – mehr als 15 000 Bewerbungen gab es laut Markus Horn von Radio 7 für die streng limitierten Tickets. Für alle, die leer ausgingen, öffnete Wirtin Christina Riegel extra den Biergarten der Kultkneipe – hunderte kamen und feierten auch dort mit.

Im Lokal wurde zu Klassikern wie „Armour“, „Can’t say no“ oder „Colour me in“ abgerockt. Auch Titel von Garveys aktuellem Album „Neon“ kamen gut an. „Gott sei Dank ist es hier nicht so warm“, witzelte der Sänger, bevor er feststellte, dass er wie ein Wasserrohrbruch aussehe. Allem Schweiß zum Trotz, gaben die Musiker mit „Oh my love“ noch einmal richtig Gas, bevor sich Rea Garvey mit einer Soloperformance von „It’s a good life“ verabschiedete. Er versprach, nicht das letzte Mal in Bellenberg gewesen zu sein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel