Illertissen Ein Konzept für Klimaschutz zum Geldsparen

Illertissen / SWP 03.08.2013
Anreize zum Energie- und Geldsparen schafft das jüngst vorgelegte integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Illertissen. Es ist ein Leitfaden für die Zukunft, der den Illertisser Stadträten in der letzten Sitzung vor der Sommerpause vorgelegt wurde.

Anreize zum Energie- und Geldsparen schafft das jüngst vorgelegte integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Illertissen. Es ist ein Leitfaden für die Zukunft, der den Illertisser Stadträten in der letzten Sitzung vor der Sommerpause vorgelegt wurde. Ganz vollständig war er noch nicht, die Münchner Firma K. Greentech, die ihn ausgearbeitet hat, will ihn aber den Kommunalpolitikern demnächst auf mehr als 100 Seiten komplett aushändigen.

Das Herzstück des Konzepts ist die Weiterentwicklung von Energieerzeugung und -verteilung unter besonderer Berücksichtigung erneuerbarer Energien aus der Region. Dabei werden energiesparende Technologien Anreize zum Energie- und Geldsparen schaffen - sowohl bei Privatleuten als auch auf kommunaler Ebene.

Ziel des Maßnahmenkatalogs ist ein Leitfaden als Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende, exakt angepasst an die Voraussetzungen und Möglichkeiten in Illertissen. Er wurde zu zwei Dritteln vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Das Ergebnis: Bis 2030 könne Illertissen die CO2-Emissionen um 56 Prozent gegenüber dem Ausgangsjahr 1990 reduzieren, heißt es. Damit würden die Reduktionsziele übertroffen, die der Landkreis Neu- Ulm in einem eigenen, im November 2012 beschlossenen Konzept anstrebt.