Senden Gastronomie in Senden: Indisches Restaurant im Bürgerhaus

Es wird indisch gekocht im Sendener Bürgerhaus: Links Pächter Kashmir Singh Multani, rechts ein Sohn Jaskaran, in der Mitte ein Mitarbeiter.
Es wird indisch gekocht im Sendener Bürgerhaus: Links Pächter Kashmir Singh Multani, rechts ein Sohn Jaskaran, in der Mitte ein Mitarbeiter. © Foto: Sonja Fiedler
Senden / Sonja Fiedler 04.10.2018
60 Gerichte, gerne scharf gewürzt: Ab sofort kann man in der Sendener Innenstadt im „Maharaja“ essen gehen.

Das Restaurant im Sendener Bürgerhaus ist wieder geöffnet: Seit dem 3. Oktober bietet das neue Lokal „Maharaja“ täglich original indische Küche. Inhaber ist der 47-jährige Koch Kashmir Singh Multani, dessen Familie bereits ähnliche Restaurants in Mindelheim, Schwabmünchen und Königsbrunn betreibt. Auf der Suche nach einem zusätzlichen Standort hätten sie erfahren, dass das Sendener Lokal leer stehe und seien gleich interessiert gewesen, sagte Multanis Sohn Jaskaran bei der Eröffnung. In der näheren Umgebung der lllerstadt habe es bisher kein indisches Restaurant gegeben. „Es ist ein Alleinstellungsmerkmal für den ganzen Landkreis“, sagte Bürgermeister Raphael Bögge bei der Eröffnung.

Empfehlung vom Chef persönlich

Familie Multani bietet in Senden über 60 Hauptgerichte sowie eine Mittagskarte an, darunter Tandoori-Rezepte aus dem Tonkrug. Rund 80 Sitzplätze stehen zur Verfügung, im Sommer würden im Außenbereich zusätzlich bis zu hundert Plätze bestuhlt. Der Nebenraum könne angemietet werden, etwa von Vereinen, dies sei auch möglich, wenn nur Getränke gewünscht würden.

Sechs Mitarbeiter seien im „Maharaja“ beschäftigt, sagte Multani, der seit 1989 in Deutschland lebt. Er hoffe auf viele interessierte Gäste, ähnlich wie in Mindelheim, wo sein Lokal viele Stammgäste habe, und kündigte eine „Geschmacksvielfalt“ an. Seine persönliche Empfehlung: „Lammfilet vom Grill mit scharfer Currysauce.“

Info Das „Maharaja“ am Marktplatz 1 im Bürgerhaus in Senden hat täglich von 11.30 bis 14 Uhr und 17.30 bis 23 Uhr geöffnet. Bis zum Betriebsschluss wird warmes Essen serviert.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel