Handel Doch kein zweiter Rewe in Senden

Senden / nid 18.07.2017
Supermarktkette zieht sich vom geplanten Standort im Müller-Bau am Iller-Center zurück. Was nun kommt, ist unklar.

Die Lebensmittelkette  Rewe eröffnet eine zweite Filiale im Sendener Norden: Diese Nachricht überbrachte Jörg Schenkluhn von der Drogeriemarktkette Müller Ende Januar den Stadträten. „Rewe hat sich das gut überlegt, wir stehen kurz vor Abschluss des Mietvertrags“, sagte Schenkluhn. Nun stellt sich heraus, dass sich diese Planungen zerschlagen haben: „Wir haben uns entschlossen, das Objekt in Senden nicht zu realisieren“, teilt auf Anfrage Rewe-Sprecherin Sabine Stachorski mit. Eine Erklärung liefert sie nicht. Auch von Müller war gestern keine Auskunft zu erhalten. Zu hören ist, dass das Unternehmen sich wohl schwer tut, die Fläche unter dem Parkdeck zu vermieten.

Wie berichtet, wollte Rewe einen Supermarkt mit 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche und Backshop realisieren. Der neue Markt gehört zum Modernisierungspaket, dass die Drogeriemarktkette für ihr Gebäude geschnürt hatte, das südlich an das Iller-Center anschließt. Zu dem Paket gehört es, den mehrgeschossigen Bau in der Ecke Kemptener Straße/Königsberger Straße komplett zu überarbeiten und mit einer neuen Fassade optisch aufzuwerten. Alle Geschäfte – die beiden größten sind Müller und Adler – sollen bleiben.