Rauswurf Der Vertrag mit Ex-Klinichef Michael Gaßner ist aufgelöst

Michael Gaßners Arbeitsverhältnis endet.
Michael Gaßners Arbeitsverhältnis endet. © Foto: Matthias Kessler
Kreis Neu-Ulm.  / Matthias Stelzer 26.04.2017

„Die Kreisspitalstiftung und Herr Michael Gaßner haben sich darüber verständigt, dass das mit Herrn Michael Gaßner bestehende Arbeitsverhältnis mit dem 30.04.2017 enden wird.“ Mit diesem Satz berichtet die Krankenhausgesellschaft des Kreises, dass die Zusammenarbeit mit ihrem Ex-Stiftungsdirektor nun beendet ist.

Gaßner, der in Pfaffenhofen aufgewachsen und in Weißenhorn zur Schule gegangen ist, trat seinen Dienst bei den Krankenhäusern des Kreises 2009 als Direktor der Illertalklinik an. 2012 wurde er zum Stiftungsdirektor bestimmt. Im November, als sich das volle Ausmaß der Klinikkrise gezeigt hatte, entband der Kreis den 41-jährigen Betriebswirt und Ökonom mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben.

Da Gaßner, den es aus familiären Gründen nach Berlin zog, zuvor schon erklärt hatte, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen, ist in der Pressemitteilung zu lesen: „Herr Michael Gaßner hatte bereits Mitte des Jahres 2016 erklärt, dass er seinen regulär am 31.10.2017 auslaufenden Vertrag wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Ausrichtung der Kliniken nicht verlängern wird und er eine neue Herausforderung sucht.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel