Senden CSU will Bus für Witzighausen

Senden / SWP 02.08.2013
Die CSU Senden hat ihren im Juni präsentierten Vorschlag für eine verbesserte Anbindung Witzighausens an den Öffentlichen Personennahverkehr als Antrag im Rathaus eingereicht.

Die CSU Senden hat ihren im Juni präsentierten Vorschlag für eine verbesserte Anbindung Witzighausens an den Öffentlichen Personennahverkehr als Antrag im Rathaus eingereicht. Es geht darum, die über Wullenstetten durch die Römerstraße, die Lange Straße und den Grundweg nach Hittistetten verlaufende Linie 734 nach Witzighausen zu verlängern - mit Halt an der neuen S-Bahn-Station. Zurück sollte der mit der neuen Bahn startende Bus über die Römerstraße mit Halt am RSV-Gelände fahren - und nicht erneut durch die Lange Straße. Dort wird ein verkehrsberuhigter Bereich geplant. Wie CSU-Fraktionschef Walter Wörtz in dem Antrag schreibt, habe die Linie 734 nach derzeitiger Planung einen Aufenthalt von drei Minuten in Hittistetten. Durch die Verlängerung nach Witzighausen könnte sich die Stadt die 100 000 Euro teure Buswendespur beim RSV sparen.