Kreis Neu-Ulm Brunner will auf Schwabenliste der SPD Platz 1

Karl-Heinz Brunner will sich am Freitagabend zu Schwabens Top-SPDler wählen lassen.
Karl-Heinz Brunner will sich am Freitagabend zu Schwabens Top-SPDler wählen lassen.
Kreis Neu-Ulm / BÖ 14.11.2012

Die Schwaben-SPD wird am Freitag auf einem Bezirksparteitag in Stadtbergen (bei Augsburg) ihre Liste für die Bundestagswahl 2013 aufstellen. Für den Wahlkreis Neu-Ulm/Günzburg tritt Karl-Heinz Brunner an. Der 59-Jährige hat sich viel vorgenommen: Er bewirbt sich um Platz 1 unter den Männern auf der Schwaben-Liste. Das wird nicht einfach angesichts der starken Konkurrenz aus dem Augsburger Raum, räumt er ein. Aber er rechne sich Chancen aus.

Diesmal hat der Bezirksvorstand auf einen Reihungsvorschlag verzichtet. Brunner, Ex-Bürgermeister der Stadt Illertissen und bei der Bundestagswahl 2009 bereits einmal SPD-Kandidat im Wahlkreis, wurde Ende September in Leipheim von den Genossen nominiert. Der Wirtschaftsberater aus Illertissen erhielt damals 42 von 43 Stimmen (wir berichteten). Es wird höchste Zeit, dass der Wahlkreis Neu-Ulm wieder einen Bundestagsabgeordneten erhält, sagte Brunner.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel