Den ganzen Tag über herrschte auch Verwirrung über die Anzahl der vom Feuer betroffenen Personen. Mittlerweile steht fest, dass insgesamt acht Personen in dem Haus leben: Die 20-jährige Eigentümerin mit ihrem 24-jährigen Lebensgefährten und ihrem 87 Jahre alten Vater. Alle drei, so die Informationen Mittwochabend, sind vorläufig bei Verwandten untergekommen.

Zudem aber wohnt noch eine fünfköpfige Familie in dem Haus an der Straße Ulmer Ried. Sie kommt von heute an in einer extra für solche Fälle vorgehaltenen Ersatzwohnung der Stadt Neu-Ulm unter. Wie Thomas Nägele vom Amt für Sicherheit und öffentliche Ordnung auf Anfrage mitteilte, handelt es sich dabei um eine voll möblierte 4-Zimmer-Wohnung, die die Stadt eigens für solche Unglücksfälle bereit hält.

Bei der Familie handelt es sich nach Auskunft der Polizei um ein 44 und 42 Jahre altes Elternpaar mit drei Kinder im Alter von 19 und 12 Jahren und 7 Monaten. Der 12-Jährige weilt derzeit im Ausland, teilt das Polizeipräsidium mit.