Inklusion Sportler feiern Erfolge

Die Eisschnelllauf-Teams der Lindenhofschule und der Städtischen Wirtschaftsschule Wiss waren bei den Special Olympics in Innsbruck erfolgreich.
Die Eisschnelllauf-Teams der Lindenhofschule und der Städtischen Wirtschaftsschule Wiss waren bei den Special Olympics in Innsbruck erfolgreich. © Foto: Matthias Düffert
Senden/Innsbruck / swp 14.02.2018
Sportler von der Wirtschaftsschule und der Lindenhofschule feiern Erfolge.

Kurz vor den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang haben die Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung in Innsbruck stattgefunden. Dabei war eine Gruppe von Schülern aus Senden sehr erfolgreich: die Eisschnelllauf-Teams der Lindenhofschule, der Lebenshilfe und der Städtischen Wirtschaftsschule Senden, kurz: Wiss. 21 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ergatterten die Sportler. Zusätzlich gab es viermal „Edelmetall“ für die Staffelläufe.

Bei diesen so genannten Unified-Staffeln laufen in jeder Mannschaft zwei Sportler mit und zwei ohne Handicap gemeinsam insgesamt 20 Runden. Erstmals wurden in diesem Jahr auch vier Österreicher in die Sendener Mannschaften integriert. Die Wettbewerbe waren „ein wertvoller und länderübergreifender Beitrag zur Inklusion“, meint Lindenhofschul-Rektor Matthias Düffert. Die Teilnahme erst ermöglicht haben zahlreiche Spender: Firmen, Kommunen und Privatpersonen fördern dieses Projekt seit zehn Jahren.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel