Freizeit Bestnoten für heimische Badeseen

Die heimischen Baggerseen haben Bestnoten bekommen.
Die heimischen Baggerseen haben Bestnoten bekommen. © Foto: Oliver Schulz
Kreis Neu-Ulm / swp 14.05.2018
Mit dem Waldbaggersee in Illerzell ist jetzt ein neuntes Gewässer zertifiziert und geprüft.

Spaß beim Schwimmen in sauberen Seen: Die acht Badegewässer im Kreis Neu-Ulm – vom Unterelchinger See im Norden bis zu den Filzinger Seen in Altenstadt im Süden  des Landkreises –  erreichen einmal mehr die Bestnote der Europäischen Union, eine ausgezeichnete Badegewässerqualität. Das teilt der Öffentliche Gesundheitsdienst am Landratsamt Neu-Ulm mit. In die Liste der heimischen EU-Badeseen ist zur neuen Badesaison mit dem Waldbaggersee in Illerzell ein weiteres Gewässer aufgenommen worden. Dort ist in einem ausgewiesenen Bereich auch FKK-Baden möglich.

Alle von der EU zertifizierten Badegewässer haben große Liegewiesen, Spielplätze sowie Sanitärgebäude. Die Besucher können alles kostenlos nutzen. Hunde dürfen allerdings nicht an die Seen mitgebracht werden, schränkt Dr. Martin Küfer, der Leiter des Öffentlichen Gesundheitsdienstes ein: „Aus hygienischen Gründen“.

Im Zeitraum vom 15. Mai bis 15. September überprüft der Öffentliche Gesundheitsdienst die Badewasserwerte in der Regel monatlich. „Bei auffälligen Werten informieren wir die Bevölkerung unverzüglich“, versichert Amtsarzt Küfer. In der Broschüre „Hinein ins Nass“ gibt das Landratsamt auch einen Überblick über alle Bademöglichkeiten im Landkreis Neu-Ulm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel