Besondere Fürsorge für kinderreiche Familien

SWP 16.11.2012

Der Bundespräsident übernimmt auf Antrag der Eltern die Ehrenpatenschaft für das siebente Kind einer Familie. Der Bundespräsident bringt mit der Übernahme der Ehrenpatenschaft die besondere fürsorgende Verpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck. Sie soll die besondere Bedeutung herausstellen, die Familie und Kinder für das Gemeinwesen haben. Außerdem soll auf die Probleme kinderreicher Familien aufmerksam gemacht werden, zum Beispiel angemessene Wohnraumversorgung. Die Kommunen sollen zur Unterstützung und Hilfeleistung veranlasst werden. Damit soll die Ehrenpatenschaft mit dazu beitragen, das Sozialprestige kinderreicher Familien zu stärken.grä

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel