Senden Besondere Babys im Maderholzweg

Weißer Boxer-Welpe Jo-Jo von Züchter Otmar Kerler aus Senden. Privatfoto
Weißer Boxer-Welpe Jo-Jo von Züchter Otmar Kerler aus Senden. Privatfoto
Senden / NIKO DIRNER 21.07.2012
Jo-Jo und Jasmin sind zwei besonders süße Boxer-Welpen, denn ihr Fell ist weiß. Damit ist Züchter Kerler mit seiner Bay-uma ein großer Wurf gelungen.

Eine dreieinhalbstündige Autofahrt ins Elsass hat Otmar Kerler aus Senden im April dieses Jahres auf sich genommen, um mit seiner Boxer-Hündin Bayuma von St. Niclas wieder einen Zuchterfolg feiern zu können. Denn im benachbarten Frankreich lebt der hochgehandelte Rüde Titan vom Bockreiter."Das Decken klappte problemlos", berichtet Kerler.

Und wie sich nun herausstellte, hat sich der ganze Aufwand tatsächlich gelohnt. Denn vor etwa vier Wochen hat seine Bayuma sechs Babys zur Welt gebracht - und zwei davon sind fast weiß, was beim Boxer wirklich außergewöhnlich sei, betont Kerler. Die anderen vier sind gelb-gestromt. Der Hobby-Züchter freut sich sehr über diesen Wurf. Zumal der Vater"weltmeisterlich" sei, da er bei einem Wettbewerb in Ungarn mal den dritten Platz belegt habe.

Kerler, der selbst drei Boxer hält, hat sich vor Jahren der Leistungszucht verschrieben. Den ersten Boxer, eine Hündin, legten er und seine Frau Erika sich 1973 zu. Fünf Jahre später kam dann die erste Zuchthündin"Haika vom Rottenacker Ried" ins Haus. Der adelige Zusatz leitet sichübrigens immer von der Straße ab, in dem der Zwinger steht. Kerlers heißt"vom Maderholz".

Wenn die Welpen acht Wochen alt sind, gibt der Sendener sie ab."Sie sind bereits verkauft", berichtet er."Meine Hunde gehen an Familien oder an Leute, die damit Hundesport machen wollen." Boxer seien ideale Familienhunde."Sie sind kinderlieb und passen aufs Haus auf."

Info: www.boxerzwinger-vom-maderholz.de