Weißenhorn Baugebiet kommt frühestens 2014

Weißenhorn / MUT 07.08.2013

Vorerst wird es keine Erweiterung des Baugebiets "Marktsteig" im Weißenhorner Stadtteil Biberachzell geben. Darauf haben sich die Mitglieder des Stadtrats einstimmig verständigt. Die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans und die Erschließung der Grundstücke sei für dieses Jahr nicht mehr vorgesehen - und wegen der vielen anderen Großprojekte in der Stadt derzeit auch gar nicht möglich. Über die Ausweisung eines Baugebiets in dem Teilort soll aber 2014 diskutiert werden. Dann wird über ein neues Bauprogramm beraten. Stadtbaumeister Burkhard Günther äußerte sich skeptisch, sagte: "Die Nachfrage nach Baugrundstücken in Biberachzell muss als sehr gering angesehen werden." Das Baugebiet "Hungerberg" etwa sei vor acht Jahren in Angriff genommen worden. Dort seien noch immer nicht alle Grundstücke verkauft worden.