Senden Bau der umstrittenen Stromleitung in Senden kommt voran

Senden / SWP 03.07.2013
Jahrelang wurde diskutiert und gestritten um die Verlagerung der Hochspannungsleitung am nördlichen Ortsrand von Ay. Seitdem das Bundesverwaltungsgericht Ende Mai den Klägern endgültig einen Korb gegeben hat, geht es mit dem Bau schnell voran.

Jahrelang wurde diskutiert und gestritten um die Verlagerung der Hochspannungsleitung am nördlichen Ortsrand von Ay. Seitdem das Bundesverwaltungsgericht Ende Mai den Klägern endgültig einen Korb gegeben hat, geht es mit dem Bau schnell voran. Mitte Juni begann ein Bagger, die Löcher für die fünf zu erstellenden Masten auszuheben, und gestern rückten nun schon die Betonmischer an. Bis August soll nach Informationen des Netzbetreibers Transnet die Vormontage abgeschlossen sein, sollen also die Fundamente und die Mastfüße stehen. Danach geht es in die Höhe. Im September oder Oktober ist dann vorgesehen, die beiden neuen 380-Kilovolt-Stromkabel aufzulegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel