Krankheit Ausgelassene Party mit ernstem Hintergrund

Kampagne-Gründerin Myriam von M (links) und Organisatorin Carola Lo Cicero.
Kampagne-Gründerin Myriam von M (links) und Organisatorin Carola Lo Cicero. © Foto: M. Sauter
Senden / Von Matthias Sauter 12.06.2017
Senden sagt dem Krebs den Kampf an: 300 Gäste haben am Samstagabend eine Spendengala zugunsten der Kampagne „Fuck Cancer“ besucht.

Vor dem Bürgerhaus in Senden ist der rote Teppich ausgerollt. Fotografen empfangen die schick gekleideten Gäste mit einem Blitzlichtgewitter, im Eingangsbereich des Veranstaltungszentrums führen Fernsehsender Interviews. Mittendrin im Geschehen ist Carola Lo Cicero. Die Sendenerin ist die Cheforganisatorin der Spendengala zugunsten der Vorsorge- und Aufklärungskampagne „Fuck Cancer“ von Myriam von M. In unzähligen Stunden hat Lo Cicero ein Programm mit bekannten Sängern und Künstlern auf die Beine gestellt. Das Ergebnis ist ein unterhaltsamer Abend mit vielen emotionalen Höhepunkten.

„Die letzten Tage waren der Horror. Ich musste noch zig Sachen organisieren“, berichtet Lo Cicero kurz vor Beginn der Gala. Auf der Bühne ist der 47-Jährigen der Stress der vergangenen Wochen nicht mehr anzumerken. Mit ruhiger Stimme begrüßt sie ihre Gäste  zu dem gut fünfstündigen Event. „Wenn ich heute Abend in den Saal schaue, dann weiß ich, dass meine Herzensangelegenheit erhört wurde“, sagt sie und bekommt dafür großen Applaus. Nach einem Dank an ihre Familie für die Unterstützung und der Übergabe an Moderator Jörg Füllenbach zeigen Gruppen des Neu-Ulmer Tanzstudios FKV Dance eine sehenswerte Show.

Gedankenleser und Supertalent

Stimmung in die Bude bringt Sänger Manuel Dobler. Der Dietenheimer, der 2015 an der Fernsehsendung „Das Supertalent“ teilnahm, gibt seine Titel „Nun bist du hier“ und „Heut Nacht“ zum Besten. Mit Thomas Stieben aus Offingen steht kurze Zeit später der Zweitplatzierte des „Supertalents 2016“ auf der Bühne. Für ungläubiges Staunen im Publikum sorgt Harry Sher. Der Mentalist, der seine Fähigkeiten bereits im chinesischen TV-Format von „Wetten dass..?“ unter Beweis stellte, errät gewürfelte Zahlen und Gedanken der Besucher. Zu den weiteren Akts gehören etwa die Sänger Jacques Minas und Tony Fazio.

Weiterer Bestandteil des Programms ist die Vorstellung der Kampagne „Fuck Cancer“. Die  Organisation wurde 2014 von der Deutsch-Amerikanerin Myriam von M gegründet, die selbst seit 15 Jahren gegen den Krebs kämpft. „Ich betreue viele Palliativ-Fälle und bin für die Menschen die Freundin von nebenan“, erläutert Myriam von M. Sie bietet den Erkrankten nach eigenen Angaben Sterbebegleitung an und erfüllt Herzenswünsche. Ihre Arbeit stellt sie in einem kurzen, nachdenklichen Film vor.

Herzenswünsche erfüllen

„Ihre Organisation gibt Menschen, die erkrankt sind, Kraft und Stärke“, betont Bürgermeister und Schirmherr Raphael Bögge in seiner Ansprache. Die große Resonanz der Gala beweise, dass Mitmenschlichkeit ein hoher Wert in unserer Gesellschaft sei. Einen großen Dank an Lo Cicero spricht Landrat Thorsten Freudenberger aus: „Solche Veranstaltungen in unserem Landkreis machen mich unglaublich stolz.“