Der Freistaat Bayern finanziert mit rund 10,4 Millionen Euro die Vorplanungen für den Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Neu-Ulm-Memmingen-Kempten. Die entsprechenden Verträge zwischen Verkehrsministerium, Deutscher Bahn und Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm sind unterzeichnet – auch für die Nebenstrecke nach Weißenhorn. Der Ausbau der Infrastruktur ist Teil des länderübergreifenden Projekts für eine Regio-S-Bahn Donau-Iller.
„Mit de...