Holzheim Gewerbegebiet: Gemeinde muss Auflagen erfüllen

Die Eschen am Straßenrand bleiben stehen.
Die Eschen am Straßenrand bleiben stehen. © Foto: Patrick Fauß
Holzheim / Patrick Fauß 18.05.2018
Bei der Erweiterung des Holzheimer Gewerbegebiets muss die Gemeinde einige Vorgaben beachten.

  Im Zuge der Erweiterung des Holzheimer Gewerbegebiets muss eine 8400 Quadratmeter große Fläche am westlichen Ortsrand aus einem Landschaftsschutzgebiet herausgelöst werden. Im Gemeinderat ist nun der Vorentwurf des Bebauungsplans verabschiedet worden. Viele Auflagen mussten berücksichtigt werden: etwa eine intensive Randbegrünung. Für Kleintiere durchlässige Zäune müssen errichtet werden. Zudem sollen Ausgleichsflächen in der Nähe des Gebiets entstehen. Fünf Eschen entlang der Staatsstraße 2021 bleiben erhalten.

Hintergrund für die Bemühungen ist der Umzug des Autohauses Weiss, das am Sitz in Neuhausen zu wenig Platz hat. Auch eine ans Areal angrenzende weitere Firma habe Interesse für einen Teil der Fläche angemeldet. Laut Ingenieur Erwin Zint sei ein Aufteilen der Fläche wohl nicht möglich. Auch eine Erschließungsstraße benötige das Gebiet nicht. Ein bestehender Feldweg wird dafür verstärkt. Auf die Frage von Bernd Tiltscher (SPD/UWH), ob das Ortsschild vorverlegt werden könnte, meinte Zint, dass die Möglichkeit bestehe. Die Erschließungsarbeiten für das Gebiet sollen noch in diesem Jahr ausgeschrieben werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel