Acht bei der EU angemeldete Seen im Landkreis Neu-Ulm

SWP 06.07.2013

EU-Badeseen Die Badeseen des Kreises Neu-Ulm erreichen nach den Normen der Europäischen Union eine ausgezeichnete Badegewässerqualität. Sie wurden auch beim jüngsten Hochwasser im Juni nicht überschwemmt, teilte das Landratsamt mit. Wie berichtet, war vor allem das Osterbachtal im östlichen Landkreis betroffen gewesen. Im Zeitraum vom 15. Mai bis 15. September werden die Badewasserwerte in der Regel monatlich vom öffentlichen Gesundheitsdienst des Landratsamtes Neu-Ulm überprüft. Bei nicht ausreichenden Badewasserwerten werde unverzüglich darüber informiert. Auch vor Ort gibt es dann entsprechende Hinweisschilder.

Bade-Info Im Kreis Neu-Ulm gibt es acht EU-Badegewässer: der Auer Badesee, der Ludwigsfelder See, der südliche Filzinger See, der nördliche Filzinger See, der Pfuhler Badesee, der Schützenheimsee in Unterelchingen, der Sendener Waldsee und der Vöhringer Badesee. Der Flyer "Hinein ins Nass" liegt im Landratsamt in der Kantstraße sowie in den Rathäusern der Gemeinden und in der Tourist-Info im Stadthaus Ulm aus. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.landkreis.neu-ulm-tourismus.de.

Landkreis beschwört den Sommer Zum Auftauchen des Hochdruckgebiets Xena gibt es eine neue Infobroschüre: Hinein ins Nass