Parteien A-7-Zubringer Bellenberg ist in Planung

Bellenberg / Ingrid Weichsberger 08.05.2018

Im Kindergarten „Guter Hirte“ wurde kein Schimmel festgestellt. Das hat die Bellenberger Bürgermeisterin Simone Vogt-Keller bei der Jahreshauptversammlung des örtlichen CSU-Verbandes gesagt. Offenbar kursierten Schimmel-Gerüchte im Ort. Vogt-Keller betonte: „Wir hatten in dem 60 Jahre alten Gebäude bessere Luftwerte als im Freien.“ Allerdings seien die Krippe und der Kindergarten randvoll. „Unsere Erwartungen sind weit übertroffen worden.“

Vogt-Keller ging auch auf den Bau des Zubringers zur A 7 ein. „Wir sind beim ersten Bauabschnitt zum sechsspurigen Ausbau dabei“, versicherte Vogt-Keller. Wie berichtet, ist der Bau des Zubringers zunächst zurückgestellt, er soll mit der Erweiterung der Autobahn realisiert werden.

Der CSU-Ortsverein hat konstant 44 Mitglieder. Erfreut stellte Vorsitzender Peter Gluche in der gut besuchten Mitgliederversammlung fest, dass zu Veranstaltungen der CSU immer mehr Besucher kommen. Gluche nahm sich die Zeit, vor der Wahl der Delegierten zur Kreisversammlung für die Europawahl, die Bedeutung des EU-Parlaments für die Bürger zu erklären. Dafür gab es Lob von Mitgliedern, Bezirksrat, und Vize-Landrat Herbert Pressl bekannte: „So habe ich dies noch nie gehört.“ Zu Delegierten gewählt wurden: Benjamin Windirsch, Peter Gluche, Simone Vogt-Keller, Harald Daiber und Dietmar Jäckle.