Dass im Saal einer Dorfwirtschaft in regelmäßigen Abständen scharf geschossen wurde, ist so ungewöhnlich nicht. Dann hatte der örtliche Schützenverein, wie in diesem Fall der „Adler“, seinen Schießabend. Noch bis ins Jahr 1980 beherbergte die „Goldene Traube“ einen temporären „Sc...