Unfall 79-Jähriger nach Fahrt in Graben gestorben

Roggenburg / 04.01.2016
Ein 79 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Neu-Ulm ist am Sonntagmittag auf der Staatsstraße 2019 zwischen Krumbach und Roggenburg ums Leben gekommen.

Ein 79 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Neu-Ulm ist am Sonntagmittag auf der Staatsstraße 2019 zwischen Krumbach und Roggenburg ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntagabend in einer Mitteilung schreibt, war der Mann in seinem Auto auf der geraden Strecke zunächst auffallend langsam unterwegs, kam mit seinem Wagen nach rechts von der Straße ab und blieb in einem Graben stecken. In seinem Fahrzeug war er zunächst bei vollem Bewusstsein, ansprechbar und scheinbar unverletzt. Etwa 15 Minuten später verlor der 79-Jährige dann plötzlich das Bewusstsein. Die Polizisten vor Ort begannen sofort mit der Reanimation, bis Rettungskräfte und Notarzt eintrafen und die Versorgung übernahmen. Der Mann starb schließlich auf dem Weg in ein naheliegendes Krankenhaus.

Die Ermittlungen, wie es zu dem Unfall kommen konnte und weshalb der 79 Jahre alte Mann, obwohl unverletzt, auf dem Weg ins Krankenhaus starb, dauern an. Ob eine Vorerkrankung möglicherweise als Ursache in Frage kommt wird ebenfalls von den Behörden untersucht. Für die weiteren Ermittlungen wurde die Staatsanwaltschaft hinzugezogen.