Wie berichtet, war in der Kommandantenversammlung im Februar Andres Frey in seinem Amt bestätigt worden. "Ein Punkt, der immer in der Luft lag und zu heftigen Diskussionen führte", so sagte Frey, sei in den vergangenen Monaten die mögliche Zusammenlegung mit der Feuerwehr Nersingen/Leibi gewesen. In beiden Feuerwehren hatten sich bereits in Abstimmungen jeweils zwei Drittel für eine Zusammenlegung ausgesprochen.

Bürgermeister Erich Winkler betonte, dass in den kommenden Tagen und Wochen eine Entscheidung fallen solle. Von der Frage, ob die Wehren in Zukunft zusammengehen wollen, hänge ab, wie die finanziellen Mittel der Gemeinde im Feuerwehrbereich eingesetzt werden. Etwa ob ein gemeinsames Gerätehaus gebaut wird. Formal liege die Entscheidung bei der Politik, es solle jedoch alles in Absprache mit den Betroffenen geschehen.

17 junge Leute zwischen 12 und 26 Jahren sind derzeit in der Fahlheimer Jugendfeuerwehr. Für die Minifeuerwehr - sie betreut pro Treffen zwischen 15 und 20 Kinder - werden weitere Ausbilder gesucht.

Wie Kommandant Andreas Frey berichtete, ist die Fahlheimer Wehr im abgelaufenen Jahr 41 Mal ausgerückt, darunter acht Mal wegen Bränden. Insgesamt 704 Stunden haben die Feuerwehrleute in den Hilfseinsätzen abgeleistet.