Altenstadt 37-Jähriger bei schwerem Unfall auf A 7 getötet

Unfall auf der A 7 nahe Altenstadt: Der VW Passat ist vollkommen zerstört, der 37-jährige Fahrer hatte keine Überlebenschance. Foto: Ralf Zwiebler
Unfall auf der A 7 nahe Altenstadt: Der VW Passat ist vollkommen zerstört, der 37-jährige Fahrer hatte keine Überlebenschance. Foto: Ralf Zwiebler
SWP 03.04.2013

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein 37-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann aus dem Landkreis Lindau war laut Polizei gegen 3.20 Uhr auf der A 7 in Richtung Füssen unterwegs. Im Bereich Altenstadt kam sein Fahrzeug aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem der VW Passat mehr als 30 Meter über den Grünstreifen gefahren war, prallte er frontal gegen eine Baumgruppe. Bei dem Aufprall wurde das Auto komplett zerstört. Der Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte. Die Feuerwehr Illertissen barg den 37-Jährigen aus dem Wrack. Während der Bergung wurde der zu dieser Uhrzeit spärliche Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Weil der Mann alleine an dem Unfall beteiligt war, wird laut Polizei kein Gutachter hinzugezogen, um die Unfallursache zu klären.Augenzeugen gebe es nicht.